Datenschutz

Informationen nach Artikel 12 - 14 Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) sowie Aufklärung über die nach der DSGVO bestehenden Betroffenenrechte gemäß Artikel 15 - 22 und Art. 34 DSGVO.

Wir freuen uns über Ihr Interesse an unserem Unternehmen und über Ihren Besuch auf dieser Webseite. Der Schutz und die Sicherheit Ihrer Daten sind für uns besonders wichtig. Dementsprechend sorgfältig behandeln wir Ihre personenbezogenen Daten. Die Verarbeitung personenbezogener Daten erfolgt gemäß den einschlägigen datenschutzrechtlichen Bestimmungen. Die folgenden Datenschutzhinweise erläutern, ob und – wenn ja – welche personenbezogenen Daten wir in welchem Umfang im Zusammenhang mit dem Besuch unserer Website verarbeiten.

Die datenschutzrechtlichen Begriffe, die im Folgenden verwandt werden, werden in Artikel 4 DSGVO definiert.

Der vollständige Text der DSGVO ist im Internet unter folgendem Link verfügbar: http://eur-lex.europa.eu/legal-content/DE/TXT/PDF/?uri=CELEX:32016R0679&from=DE

1. Wer ist für die Datenverarbeitung verantwortlich und an wen kann ich mich wenden? 

Verantwortliche Stelle nach Artikel 4 Nr. 7 DSGVO: 

Bremer Spielcasino GmbH & Co. KG
Langenstraße 38-4228195 Bremen

Tel: 0421 329000
Fax: 0421 32900 401
E-Mail: kontakt@spielbank-bremen.de

Unsere(n) Datenschutzbeauftragte(n) erreichen Sie unter:

Bremer Spielcasino GmbH & Co. KG
Datenschutzbeauftragte(r)
Langenstraße 38-42
28195 Bremen

Telefon: 0421 329000
E-Mail: datenschutz@spielbank-bremen.de

2. In welchem Umfang, wofür (Zweck der Verarbeitung) und auf welcher Rechtsgrundlage verarbeitet die Bremer Spielbank meine Daten? 

Wir verarbeiten personenbezogene Daten unter Beachtung der DSGVO sowie aller weiteren nationalen relevanten Rechtsvorschriften. Im Einzelnen gilt während des Besuchs unserer Webseite im Hinblick auf den Umfang, den Zweck und die Rechtsgrundlagen der Datenverarbeitungen dabei Folgendes: 

Grundsätzlich ist ein Besuch unserer Webseite zu reinen Informationszwecken möglich, ohne dass Sie Angaben zu Ihrer Person machen müssen.

Über den Besuch unserer Webseite erheben wir in diesem Fall nur technische Zugriffsdaten, namentlich den Namen Ihres Internet Service Providers, die Seite, von der aus Sie uns besuchen oder den Namen der angeforderten Datei, Datum und Uhrzeit Ihres Besuchs und die Erkennungsdaten des verwendeten Browser-/Betriebssystems. Der Webserver speichert hierbei notwendigerweise auch Ihre IP-Adresse. Die Speicherung der vorgenannten Zugriffs-/Serverlogdaten ist aus technischen Gründen und zur Sicherstellung der Systemsicherheit erforderlich. Darüber hinaus werden diese Daten lediglich zur bedarfsgerechten Gestaltung und Optimierung unseres Internetangebotes rein statistisch und ohne Rückschluss auf Ihre Person weiterverwandt, z.B. zur Auswertung der Anzahl der Seitenaufrufe, der Nutzungsdauer etc. Die Auswertung erfolgt in anonymisierter Form.

Die Rechtsgrundlage für die Speicherung der oben genannten Daten und Logfiles ist Artikel 6 Absatz 1 Satz 1 f) DSGVO Das berechtigte Interesse im Hinblick auf die vorübergehende Speicherung der IP-Adresse liegt in der Auslieferung der Website an Ihren Rechner. Hinsichtlich der Speicherung der Logfiles liegt das berechtigte Interesse in der beschriebenen Sicherstellung der Funktionsfähigkeit und Sicherheit der Website sowie Optimierung unserer informationstechnischen Systeme. Zusätzlich zu den zuvor genannten Daten werden bei Ihrer Nutzung unserer Website Cookies auf Ihrem Rechner gespeichert. Die Einzelheiten im Zusammenhang mit der Verwendung von Cookies werden unter Punkt 4 beschrieben.


3. Verwendung von Cookies?

Bei der Nutzung unserer Webseite werden Cookies auf Ihrem Rechner gespeichert.

Bei Cookies handelt es sich um kleine Textdateien, die auf Ihrer Festplatte dem von Ihnen verwendeten Browser zugeordnet gespeichert werden und durch welche der Stelle, die das Cookie setzt, bestimmte Informationen zufließen. Cookies können keine Programme ausführen oder Viren auf Ihren Computer übertragen. Sie dienen dazu, das Internetangebot insgesamt nutzerfreundlicher und effektiver zu machen.

Diese Webseite nutzt folgende Arten von Cookies, deren Umfang und Funktionsweise im Folgenden erläutert werden:

  • Transiente Cookies: Transiente Cookies werden automatisiert gelöscht, wenn Sie den Browser schließen. Dazu zählen insbesondere die Session-Cookies. Diese speichern eine sogenannte Session-ID, mit welcher sich verschiedene Anfragen Ihres Browsers der gemeinsamen Sitzung zuordnen lassen. Dadurch kann Ihr Rechner wiedererkannt werden, wenn Sie auf unsere Website zurückkehren. Die Session-Cookies werden gelöscht, wenn Sie sich ausloggen oder den Browser schließen.
  • Persistente Cookies: Persistente Cookies werden automatisiert nach einer vorgegebenen Dauer gelöscht, die sich je nach Cookie unterscheiden kann. Sie können die Cookies in den Sicherheitseinstellungen Ihres Browsers jederzeit löschen.

Sie können Ihre Browser-Einstellung entsprechend Ihren Wünschen konfigurieren oder alle Cookies ablehnen. Wir weisen Sie darauf hin, dass Sie im Falle der Ablehnung eventuell nicht alle Funktionen dieser Website nutzen können.

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten unter Verwendung technisch notwendiger Cookies ist Artikel 6 Absatz 1 Satz 1 f) DSGVO, wobei das berechtigte Interesse darin liegt, die Nutzung von Websites für die Nutzer zu ermöglichen bzw. zu vereinfachen.


4. Wie sicher sind meine personenbezogenen Daten?

Während des Besuchs unserer Webseite werden Ihre Daten zu uns verschlüsselt übertragen. Dafür verwenden wir das Verschlüsselungsverfahren Secure Socket Layer (SSL). SSL ist ein hybrides Verschlüsselungsprotokoll zur sicheren Datenübertragung im Internet. Auf unseren Webservern setzen wir das Extended-Validation-SSL-Zertifikat (EV-SSL-Zertifikat) mit einer Verschlüsselungsstärke bis zu 256 Bit ein. In der Adresszeile Ihres Browsers wird ein Feld angezeigt, in dem Zertifikats-, Domaininhaber und die Zertifizierungsstelle eingeblendet werden. Zudem wird je nach verwendetem Browser und/oder Add-on die Adresszeile (teilweise) grün eingefärbt.

Es gelten bei uns strenge Sicherheitsmaßnahmen die verhindern, dass Ihre bei uns vorliegenden personenbezogenen Daten unbefugt gelesen, kopiert, verändert oder entfernt werden. Die technischen und organisatorischen Sicherheitsmaßnahmen, die wir ergreifen, werden regelmäßig überprüft und dem Rechtsstandard angepasst. Alle Mitarbeiter sind zur Wahrung der Vertraulichkeit verpflichtet.

Bei der Auswahl externer Dienstleister legen wir viel Wert auf die Sicherheit und Vertraulichkeit Ihrer Daten. Die Verarbeitung der Daten durch die Dienstleister erfolgt nur nach den geltenden datenschutzrechtlichen Vorschriften.

5. Wer bekommt meine Daten?

Die Spielbank Bremen gibt Ihre personenbezogenen Daten nur insoweit an Dritte weiter, wie dies zur Durchführung des Spielbetriebs erforderlich oder sonst nach Rechtsvorschriften zulässig ist. Gesetzliche Auskunftsverpflichtungen der Spielbank Bremen bleiben hiervon unberührt.

Innerhalb des Unternehmens erhalten diejenigen Stellen Zugriff auf Ihre Daten, die diese zur Erfüllung unserer vertraglichen und gesetzlichen Pflichten brauchen. Auch von uns eingesetzte Dienstleister und Erfüllungsgehilfen können zu diesen genannten Zwecken Daten erhalten. Dies sind Unternehmen in den Kategorien IT-Dienstleistungen und Telekommunikation.

Im Hinblick auf die Datenweitergabe an Empfänger außerhalb der Spielbank Bremen ist zunächst zu beachten, dass alle Mitarbeiter des Unternehmens zum Spielgeheimnis sowie zur Verschwiegenheit über alle kundenbezogenen Angelegenheiten verpflichtet sind. Bei der Vergabe von Dienstleistungen an fremde Unternehmen stellen wir sicher, dass der Schutz und die Sicherheit Ihrer personenbezogenen Daten bei dem Unternehmen gewährleistet sind. Informationen über Sie dürfen nur weitergegeben werden, wenn gesetzliche Bestimmungen dies gebieten oder Sie eingewilligt haben. Die Anforderungen an Vertraulichkeit, Datenschutz und Datensicherheit werden vertraglich festgelegt. Der Dienstleister verpflichtet sich, die Daten ausschließlich im Rahmen der Erfüllung des Vertrages zwischen der Spielbank Bremen und dem Dienstleister zu verwenden. Somit ist eine Weiterverarbeitung oder Weitergabe Ihrer Daten durch den Dienstleister zu anderen Zwecken ausgeschlossen.

6. Werden meine Daten in ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt?

Die Bremer Spielbank übermittelt keine personenbezogenen Daten an internationale Organisationen.  Sie nutzt aber für bestimmte Dienstleistungen Dienstleister, die ihren Firmensitz oder Mutterkonzern in einem Drittland haben können. Eine Übermittlung ist in solchen Fällen zulässig, wenn die Europäische Kommission entschieden hat, dass ein angemessenes Schutzniveau besteht (Artikel 45 DSGVO). Hat die Kommission keine solche Entscheidung getroffen, darf sie oder der Dienstleister personenbezogene Daten in ein Drittland nur übermitteln, sofern geeignete Garantien vorgesehen sind (z.B. Standarddatenschutzklauseln, die von der Europäischen Kommission oder der Aufsichtsbehörde in einem bestimmten Verfahren angenommen werden). Die Spielbank Bremen hat mit diesen Dienstleistern vertraglich vereinbart, dass mit deren Vertragspartnern immer Vereinbarungen zum Datenschutz unter Einhaltung des europäischen Datenschutzniveaus abgeschlossen werden.

7. Wie lange werden meine Daten gespeichert?

Wir verarbeiten und speichern Ihre personenbezogenen Daten solange es für die Erreichung des Zwecks ihrer Erhebung erforderlich ist. Sind die Daten zur Erreichung des Zwecks ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich, werden diese gelöscht. Im Hinblick auf den Besuch unserer Website gilt dabei ergänzend folgendes:

Im Falle der Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website werden diese gelöscht, wenn die jeweilige Sitzung beendet ist. Im Falle der Speicherung der Daten in Logfiles werden diese grundsätzlich spätestens nach sieben Tagen gelöscht. Eine darüberhinausgehende Speicherung ist in bestimmten Ausnahmefällen möglich. In diesem Fall werden die IP-Adressen der Nutzer allerdings gelöscht oder verfremdet, sodass eine Zuordnung des aufrufenden Clients nicht mehr möglich ist.

8. Welche Betroffenenrechte habe ich?

Als betroffene Person einer Datenverarbeitung haben Sie nach der DSGVO insbesondere folgende Rechte („Betroffenenrechte“):

  1. Auskunftsrechte: Sie haben uns gegenüber das Recht, Auskunft darüber zu erhalten welche persönlichen Daten wir zu Ihrer Person gespeichert haben (Artikel 15 DSGVO).

  2. Recht zur Datenberichtigung: Sollten Ihre bei uns gespeicherten Daten unrichtig sein, können Sie Berichtigung verlangen (Artikel 16 DSGVO).

  3. Recht auf Löschung personenbezogener Daten: In bestimmten Fällen, vor allem wenn die Zwecke, für die Ihre Daten verarbeitet wurden, wegfallen, können Sie die unverzügliche Löschung Ihrer Daten verlangen (Artikel 17 DSGVO).

  4. Recht auf Einschränkung der Verarbeitung: Unter den Voraussetzungen von Artikel 18 Absatz 1 DSGVO können Sie die Einschränkung der Verarbeitung verlangen (Artikel 18 DSGVO).

  5. Recht auf Datenübertragbarkeit: Des Weiteren werden wir, wenn Sie dies wünschen, Ihnen Ihre Daten zur weiteren Verwendung zur Verfügung stellen oder an einen von Ihnen zu bezeichnenden Empfänger übermitteln (Artikel 20 DSGVO).

  6. Recht auf Widerruf der Einwilligung: Sie haben jederzeit das Recht, Ihre Einwilligung zur Datenverarbeitung zu widerrufen, ohne dass dies die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Datenverarbeitung berührt. Auch nach Ihrem Widerruf ist die Datenverarbeitung rechtmäßig, solange und soweit die Voraussetzungen der gesetzlichen Erlaubnistatbestände vorliegen.

  7. Recht auf Widerspruch der Verarbeitung: Nach Artikel 21 Absatz 1 DSGVO haben Sie das Recht, jederzeit gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Artikel 6 Absatz 1 Satz 1 f) DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen. 

    Soweit Sie Widerspruch einlegen, werden wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr zu den vom Widerspruch umfassten Zwecken verarbeiten, es sei denn

    o wir können zwingende schutzwürdige Gründe nachweisen, die Interessen, Rechte und Freiheiten der betroffenen Person überwiegen, oder

    o die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen. 

    Der Widerspruch kann formfrei erfolgen, u. a. per Post, E-Mail oder Telefon.

    Zur Ausübung Ihrer Betroffenenrechte wenden Sie sich bitte an die unter Punkt 1 genannten Stellen. Anfragen, die elektronisch eingereicht werden, werden in der Regel elektronisch beantwortet, soweit Sie in Ihrer Anfrage keine abweichenden Festlegungen treffen. Die nach der DSGVO zur Verfügung zu stellenden Informationen, Mitteilungen und Maßnahmen werden grundsätzlich unentgeltlich erbracht. Lediglich im Fall von offenkundig unbegründeten oder exzessiven Anträgen sind wir berechtigt, für die Bearbeitung ein angemessenes Entgelt zu erheben oder von einem Tätigwerden abzusehen (Artikel 12 Absatz 5 DSGVO). Auskunfts- und Informationsbegehren werden in der Regel unverzüglich, innerhalb eines Monats nach Eingang der Anfrage bearbeitet. Die Frist kann um weitere zwei Monate verlängert werden, soweit dies unter Berücksichtigung der Komplexität und/oder der Anzahl der Anfragen erforderlich ist. Im Fall einer Fristverlängerung werden wir Sie innerhalb eines Monats nach Eingang Ihrer Anfrage unter Angabe der Gründe für die Verzögerung informieren.

 

9. Besteht ein Beschwerderecht bei der Aufsichtsbehörde?

Sie haben das Recht auf Beschwerde bei den datenschutzrechtlichen Aufsichtsbehörden der Mitgliedsstaaten der Europäischen Union, im Land Bremen bei

Die Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit
Frau Dr. Imke Sommer
Arndtstraße 1
27570 Bremerhaven

Tel.: 0421 3612010 oder 049 471 5962010
E-Mail: office@datenschutz.bremen.de